Allgemein

Hunde: Fleischliebhaber und Geniesser

BALDUIN Hunde- und Katzenfutter - Der Hund: Fleischfresse, Allesfresser, Genießer

Eine artgerechte HundeernĂ€hrung sollte in jedem Fall den existenziellen Bedarf an tierischem Protein aus bestem Fleisch und Innereien gleichermaßen berĂŒcksichtigen, wie pflanzliche Zutaten und alternative Proteinquellen. Nur so kann ein Hund bedarfsdeckend und ernĂ€hrungsphysiologisch ausgewogen ernĂ€hrt werden.

Ein gutes, naturgesunde Hundefutter zeichnet sich durch einen besonders hohen Fleischanteil aus, der um sinnvolle pflanzlichen Zutaten – bspw. Obst, GemĂŒse oder KrĂ€uterseitlinge – in seiner Vitalstoffzusammensetzung abgerundet wird, um den Hund mit allen lebenswichtigen NĂ€hrstoffen zu versorgen.

Als Top 3 Zutaten fĂŒr eine naturgesunde HundefĂŒtterung gelten:
1. Fleisch: denn das stellt dem Tier essenzielle Proteine und wichtige natĂŒrliche Vitalstoffe bereit, dabei sind Muskelfleisch und Innereien gleichermaßen wertvoll.
2. Obst und GemĂŒse: sorgen fĂŒr die nötige Balance an Vitaminen, Spurenelemente und Mineralstoffen und können, je nach Zutat, Ballaststoffe liefen.
3. Vitalstoffe: die ErgÀnzung von MikronÀhrstoffen balanciert die Zusammensetzung ideal aus, um den Hund mit allen lebenswichtigen NÀhrstoffen zu versorgen.